Ein festliches Risotto

Schwarzes Risotto mit Jaskobsmuscheln und Kaviar

Dieses edle Risotto im schicken Schwarz Weiß Look kann als Vorspeise oder Hauptgang geplant werden. Eine kleine Portion mit zwei Jakobsmuscheln als Vorspeise. Eine größere Portion mit zwei (oder mehr?) Jakobsmuscheln als Hauptgang. Mit echtem Kaviar zaubert man ein Risotto de Luxe. Nimmt man Kaviarersatz ist das Risotto ebenso lecker und eher alltagstauglich. Wer einen farbigeren Look bevorzugt, färbt das Risotto statt mit Tinte mit Safran und nimmt orangefarbenen Forellenkaviar.

Zubereitung

Arbeitszeit: 35 Min

1. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Öl und 20 g Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben, salzen und etwa 2 Minuten umrühren und andünsten, bis auch der Reis glasig ist. Dann den heißen Fischfond nach und nach dazugeben und immer schön rühren damit nichts ansetzt. Mit dem ersten Schwung Fond auch gleich den Inhalt der zwei Tintenpäckchen ins Risotto einrühren bis der Reis gleichmäßig schön schwarz ist. Immer soviel Fond in den Topf geben, dass der Reis gerade so schwimmt. Sobald der Reis den Fond fast aufgesogen hat, gibt man die nächste Portion Flüssigkeit dazu. Den Reis nie ganz austrocknen lassen, dann wird das Risotto schön cremig.

2. Etwa 20 Minuten (die Garzeit hängt von der Reissorte ab) bei kleiner Hitze kochen lassen, immer wieder umrühren. Der Reis soll noch etwas Biss haben und das Risotto eine sehr cremige Konsistenz. Und eine schöne schwarze Farbe. Dann ist es richtig.

3. Inzwischen die Jakobsmuscheln (wir hatten gefrorene von der Deutschen See) auf Küchenkrepp auftauen lassen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Muscheln darin ganz kurz von beiden Seiten kräftig anbraten. Max. 1 Minute pro Seite!!!! Die Muscheln sind perfekt und ganz zart wenn sie innen leicht roh sind. Je länger man sie brät, desto gummiartiger werden sie. Gebratene Muscheln salzen und pfeffern. Evtl. kurz warm halten.

4. Die restliche Butter und den Parmesan-Käse unter das Risotto rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nicht auf die Butter verzichten! Sie ist das Geheimnis eines jeden sündig-schmelzigen Risottos. Wenn keiner hinschaut, die Menge am besten verdoppeln...

5. Das schwarze Risotto auf einem weißen Teller anrichten. Entweder als Häufchen oder als Streifen. Die Jakobsmuscheln dekorativ darauf aiiangieren und jede Muschel mit einem Löffelchen Kaviar verzieren. Dazu passt z. B. ein Sancerre oder ein Gläschen Champagner.

Zutaten

 für 4 Personen Portionen 
8-12 Jakobsmuscheln 
1 kleine Zwiebel 
2 EL Olivenöl 
50 Gramm Butter 
250 Gramm Risotto-Reis  
(z. B. Carnaroli, Vialone oder Arborio) 
Salz 
800 Milliliter heißer Fischfond 
2 Päckchen Tinte vom Tintenfisch 
50 Gramm frisch geriebener Parmesan 
frisch gemahlener Pfeffer 
1 Döschen Kaviar oder  
schwarzer Kaviarersatz 

Druckansicht