Gegrillte Dorade mit Knoblauch, Rosmarin & Meersalz

Die Dorade benötigt nicht viel um sich in eine wunderbare Köstlichkeit zu verwandeln. Rosmarin, Knoblauch und Zitrone genügt, denn ihre Heimat ist das Mittelmeer und sie liebt mediterrane Aromen. Ihr Fleisch ist fest und eignet sich damit wunderbar für den Grill. Ein besonderes Plus ist außerdem ihr Eigengeschmack, der sich auf dem Grill noch verfeinert. Probiert es aus, dass passende Rezept bekommt ihr von uns.

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske-Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 20 min

1. Die küchenfertigen Doraden unter fließendem Wasser abwaschen und anschließend trocken tupfen. Dann die Haut an beiden Seiten mit einem Messer anritzen.

2. Jetzt die Doraden kräftig von innen und außen mit Meersalz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen und grob klein schneiden. Zitronen, waschen und in dünne Scheiben schneiden sowie den Rosmarin waschen und trocken tupfen. Die Bauchtasche mit Knoblauch, Zitrone und Rosmarin-Zweige füllen sowie ein ganz bisschen Olivenöl dazugeben. Achtung, nicht zu viel verwenden, sonst läuft die Dorade auf dem Grill wohlmöglich. aus.

3. Nun die Fische entweder in ein Fischgrill spannen oder in Alufolie wickeln. Für die erste Variante, den Fisch für ca. 15 Minuten bei mehrfachen wenden grillen. Wenn der Fisch in Alufolie zubereitet wird, dann bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten grillen.

4. Fertige Doraden auf vier Tellern anrichten, mit ein paar Rosmarin-Zweigen garnieren - servieren und genießen.

Zutaten

 für 4 Portionen 
4 Doraden (küchenfertig) 
2 Zitronen 
2 Bund Rosmarin 
4 Knoblauchzehen  
Olivenöl 
Meersalz 
Pfeffer 

Druckansicht